Balduin

balduin

«Ich bin ein Musik-Gourmetkoch»
Aufgewachsen ist er in Münchenbuchsee zwischen Beatles, Filzstiften und Computerspielen. Heute veröffentlicht Balduin seine Platten in Deutschland und verzückt die Welt mit seinem psychedelisch-knuddeligen Mix aus Elektro, Easy-Listening und Jazz.
Manchmal muss man sich fast ein bisschen Sorgen machen um die neuzeitliche Tanzmusik-Kultur. Die Helden der Szene sind die braun gebrannten Plattenleger, die mit lockeren Hüften und konzentrierten Mienen gleichzeitig die Tanzböden beschallen, das andere Geschlecht bezirzen und die grossen Honorare einstreichen. Das DJ-Sein hat sich kurvenlos an die Spitze der Schickheits-Hitparade katapultiert und dort die Surflehrer und die Barkeeper von den Spitzenpositionen verdrängt. Bei diesen Aussichten erstaunt es nicht, dass es heute scharenweise DJs gibt. Jene allerdings, welche die DJs mit dem Rohstoff Musik versorgen sollen, jene, die im Schatten des Scheinwerferlichts Tanzbarkeit produzieren, sich dafür die Nächte in schlecht belüfteten Computerräumen um die Ohren schlagen und zu bleichen Sonderlingen verkommen, sind heute ähnlich rar wie Schweizer Star-Schanzenspringer. Feelings, die niemand hören will Einer dieser produktiven Sonderlinge heisst Balduin, stammt aus der Nachbarschaft Stephan Eichers, aus Münchenbuchsee, und hat unlängst mit seiner Debut-CD «Creative Cookery» die Liebhaber schicker Elektro-Unterhaltungs-Jazzmusik zu verzücken vermocht. Und Balduin wollte nicht DJ werden: «Ich hatte nie Anschluss an diese Szene, ich arbeite lieber für mich allein», sagt der kleine Mann mit den grossen blauen Augen: «Und wenn ich DJ wäre, würde ich derart absonderliche, alte Sachen spielen wollen, dass mir die Leute davonlaufen würden – Musik mit Feelings, die heute in einer Disco niemand mehr hören will.» Beatles und Computerspiele Vielleicht wäre aus Balduin ein Schlagzeuger geworden, ein Popsänger oder ein Gitarrist, jedenfalls «drümmelte» Klein-Balduin mit Filzstiften auf Mamas Kissen, hörte Beatles, rief eine Band ins Leben, spielte Gitarre und Hackbrett, sang in Autos und Badewannen – und dazu hörte er die neusten Sounds der Computerspiele seiner beiden grossen Brüder. Einer davon, Lopetz, gründete später den Berner Grafiker-Prachtbetrieb Büro Destruct; der zweite nennt sich Kaleidophone, verdingt sich als Programmierer und Musiker, und beide haben sie Balduin den Werdegang eines konventionellen Musikanten verwehrt. «Meine Brüder haben mich mit ihrem Computerfetischismus sicher beeinflusst», ist Balduin überzeugt, «so finden sich heute in meiner Musik sowohl elektronische wie auch organische Komponenten, eine Collage aus verschiedensten Quellen, aus ,Drümmelis‘, die ich zuhause herumstehen habe, aus Samples und aus Beiträgen musikalischer Freunde.» Sohn eines Gourmetkochs Der Titel seines ersten Albums – «Creative Cookery» – ist für Balduin Programm: «Mein Vater ist Gourmetkoch, ich verstehe mich als Musik-Gourmetkoch, einer, der immer neue Rezepte ausheckt.» Das Ergebnis oszilliert irgendwo zwischen Jazz, Easy-Listening, Trip-Hop und Psychedelik. «Aber eigentlich ist es Pop», wirft Balduin jählings ein, «oder Monitor-Band-Sound, Musik, zu der man sich hübsche kleine Filmsequenzen vorstellen kann!» Zurzeit ist Balduin dabei, in Berlin ein neues Album einzuspielen, welches 2004 wiederum auf dem aparten deutschen Label Crippled Dick Hot Wax erscheinen soll. Als Gäste dabei sind der Vibrafon-Meister Matthias Dressler, Musiker vom Berliner Sinfonieorchester, eine Sängerin namens Noelle und der Pianist Volker Meitz. «Alles Leute, die viel begabter sind als ich», meint Balduin, «ich bin gespannt, was sie zu meinen Tracks beisteuern werden.» Balduin, Computer und Instrument Eines haben bleiche Produzenten allerdings mit den erwähnten braun gebrannten Plattenlegern gemein: Selten sind sie heissspornige Entertainer und Stimmungskanonen. So auch unser Balduin. Immerhin: «Ich werde bei der Live-Umsetzung meiner Tracks neben einem Laptop auch irgendein Instrument mit auf der Bühne haben. Ich weiss nur noch nicht genau welches.» (Ane Hebeisen)

© 2017 Crippled Dick Hot Wax! | All prices incl. VAT | Imprint | English